Liebe Schmelzhof-Gäste!

Bei all den neuen Herausforderungen der vergangenen Wochen und Monate ist uns eine Entscheidung leicht gefallen. Nämlich die, zuversichtlich zu sein. Wenn wir schon so viel denken müssen, warum nicht gleich positiv? Nach diesem Motto bereiten wir uns gerade auf den nächsten Winter vor.

Einige Monate sind schon wieder vergangen, seit wir hier in Lech am Arlberg die Wintersaison am 12. März vorzeitig beendet haben. Ein Blitz aus heiterem Himmel mitten in unser Herz. Für alle Gäste, die mittendrin in ihrem Urlaub waren, und für alle, die noch kommen wollten, hat uns das unendlich leid getan. Wir haben noch alles unternommen, dass unsere Gäste ihre Heimreise geordnet antreten konnten. Dann kam der Lockdown, der unser aller Leben doch sehr verändert hat, unser Denken und unser Fühlen. Es sind schon sehr besondere Zeiten.

Viele unserer Stammgäste haben uns in den letzten Monaten E-Mails geschickt oder haben uns angerufen um nachzufragen, wie es uns in Lech geht. „Danke, uns geht es gut! Wie geht es Ihnen?“ Wir haben uns ausgetauscht, unsere Sorgen und Hoffnungen geteilt. Wir konnten uns schon wieder an den positiven Dingen erfreuen, schon wieder lachen. Manche Gäste denken schon wieder an ihren Winterurlaub. Die Vorfreude paart sich mit vielen Fragen. Wie wird das im Winter werden? Können wir einen sicheren Urlaub verbringen, so entspannt und genussvoll wie gewohnt? Wie macht ihr das im Winter?
All diese Fragen unserer Gäste können wir gut verstehen. Wir machen uns derzeit selbst sehr viele Gedanken. Wir denken sehr intensiv darüber nach, wie wir den Schmelzhof für unsere Gäste noch sicherer machen können. Unser Anspruch ist es, mehr zu tun als nur gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. Wir haben eine große Verantwortung für unsere Gäste, und die nehmen wir mit allem, was in unserer Macht steht, wahr. Neben der Sicherheit ist uns aber eines ganz wichtig: Unsere Gäste sollen sich wohlfühlen und den Schmelzhof genießen können. So wie sie es gewohnt sind, nur diesmal eben etwas anders.

10 Gründe, warum Ihr Winterurlaub im Schmelzhof sicher sein wird!

  1. Wir werden uns gut organisieren.
    Für Ihre Sicherheit. Wir werden unsere Mitarbeiter gut schulen und wir vertrauen auf deren und Ihre Eigenverantwortung. Denn wir haben die tollsten Mitarbeiter und Gäste der Welt. Wir werden Abstand halten und trotzdem Nähe vermitteln. Regelmäßig Hände waschen und desinfizieren war auch bisher schon Standard. Jetzt werden wir es eben noch öfter machen.
  2. Wir haben sehr viel Platz hier im Schmelzhof.
    Unsere Gäste können sich hier gut verteilen und genügend Abstand zu anderen Gästen halten. Es wird ein paar Zugangsbeschränkungen geben, etwa im Spa-Bereich oder an der Blauen Bar. Wir werden das aber so gut organisieren, dass Sie davon (fast) nichts merken werden.
  3. Der Schmelzhof gehört in der Wintersaison 2020/21 allein unseren Hausgästen.
    Wir werden die Blaue Bar und unser A-la-carte Restaurant Gittis Esszimmer kommenden Winter bis auf ganz wenige Ausnahmen nur für unserer Hausgäste öffnen. So leid uns das für die Restaurant-Besucher von außen tut, aber die Sicherheit unserer Hausgäste steht über allem.
  4. Die Investition in eine topmoderne Lüftungsanlage macht sich nun bezahlt.
    Als wir vor ein paar Jahren groß umgebaut haben, haben wir einen starken Fokus auf die Frischluftzufuhr gelegt. Die Firma Ender hat uns eine richtig gute Lüftungsanlage eingebaut. Zuluft und Abluft sind komplett voneinander getrennt, es findet keine Vermischung statt. Zudem sind hochwertige Filter eingebaut. Das war zwar eine sehr kostspielige Angelegenheit, jetzt sind wir aber froh, dass wir uns dafür entschieden haben. Unsere Gäste atmen frische Lecher Bergluft, auch indoor.
  5. Wir feiern leiser und mit Abstand.
    Der Schmelzhof ist dafür bekannt, dass auch gut gefeiert werden kann. Bestimmt haben unsere Gäste Verständnis, dass wir kommenden Winter deutlich leiser feiern werden und mit Abstand.
  6. Unsere Zimmer sind immer blitz-blank-sauber und desinfiziert.
    Seit vielen Jahren ist das unser Credo. Sauberkeit! Nach jeder Abreise erfahren die Zimmer eine ganz intensive Grundreinigung und werden auch desinfiziert. Nun nehmen wir uns dafür noch mehr Zeit. Aber auch in den Allgemeinbereichen oder in der Küche: Sauberkeit ist uns das Wichtigste! Da gibt es NULL Kompromisse.
  7. Bequem buchen mit Stornierungssicherheit.
    Neben unseren sehr fairen Stornobedingungen legen wir Ihnen in diesem Jahr etwas ganz besonders ans Herz: Die Reiserücktrittsversicherung „Hotel-Storno-Plus“ – neu mit Covid-19-Schutz, die Sie ganz einfach über uns abschließen können. Für 60 Euro pro Person und Woche sind Sie auf der sicheren Seite. Wir haben mit dieser wirklich sinnvollen Reiseversicherung nur die besten Erfahrungen gemacht.
    > weitere Infos zum Covid-19-Schutz
    > Infoblatt „Hotelstorno-Plus“ (PDF)
  8. „Mehr Raum, mehr Zeit“ in Lech!
    Die frische Lecher Bergluft, die wunderbare Natur werden Ihnen gerade in diesen Zeiten guttun. Nach aktuellen Erkenntnissen gibt es unter freien Himmel und bei genügend Abstand kaum ein Infektionsrisiko. Sie können also mit gutem Gewissen skifahren, winterwandern oder langlaufen. Lech wirbt seit Jahren (zurecht) mit dem Claim „mehr Raum, mehr Zeit“. Genießen Sie diesen Raum und die Zeit hier bei uns in Lech.
  9. Sichere Anreise mit dem eigenen Auto, sichere Flughafentransfers.
    Sollte es in Lech irgendein Problem geben, auch wenn es vielleicht nicht in unserem Einflussbereich liegt, kümmern wir uns um eine geordnete und sichere Abreise. So bleiben Sie immer flexibel und sicher. Sollten Sie mit dem Flugzeug oder mit der Bahn anreisen, organisieren wir für Sie mit dem „Lecher“ ein absolut zuverlässiges Taxi für den Transfer vom Flughafen oder vom Bahnhof.
  10. Weil Sie es sich verdient haben!
    Ein Winterurlaub ohne Schmelzhof? Kaum vorstellbar, oder? 😉 Darum werden wir mit allem, was in unserer Macht steht, dafür sorgen, dass Ihr Urlaub bei uns im Schmelzhof sicher sein wird. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Genießt den Tag, den Sommer und das Leben! Trotz allem oder gerade wegen allem.

Herzliche Grüße aus Lech am Arlberg!

Gitti und Robert Strolz